Heinrich-Haus, Neuwied

BBW Neuwied - Aktuelles

Berufliche Rehabilitation in Corona-Zeiten


News aus dem Berufsbildungswerk

+++ 24.08.2020 +++

Wie im Frühjahr geplant, sind wir zu Beginn des Ausbildungsjahres in der Lage, alle Maßnahmen in Präsenzform durchzuführen. Arbeitserprobungen und Eignungsabklärungen werden komplett in Präsenzform durchgeführt. Bei BvB-Maßnahmen ist dies mindestens bis zum Ende der Grundstufe gesichert. Bei Ausbildungsmaßnahmen geschieht dies mindestens bis zum Ende der Probezeit, bei Lehrgängen und bei Prüfungsvorbereitungen. Unser Ziel ist es, Heimlernphasen nur dann durchzuführen, wenn dies aus individuellen oder Verordnungsgründen sinnvoll bzw. erforderlich ist. Es stehen ausreichend Platzkapazitäten zur Verfügung, sodass wir auf Heimlernphasen aus organisatorischen Gründen verzichten können.

 

+++ 14.08.2020 +++

Mit den zu Ende gehenden rheinland-pfälzischen Sommerferien startet das Berufsbildungswerk in das neue Ausbildungsjahr. Auch die neuen Teilnehmer bringen ein gutes Verständnis für das mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Hygienekonzept mit und halten sich daran. Zu Beginn einer Maßnahme kümmern wir uns besonders um die Teilnehmer, die ihren Urlaub in Risikogebieten verbracht haben.

 

+++ 31.07.2020 +++

Die Abschlussprüfungen in den Ausbildungsberufen sind alle beendet und die Prüfungsergebnisse konnten bekannt gegeben werden. Die Heimlernphase im Frühjahr hatte keine negativen Folgen auf die Prüfungsergebnisse. Insgesamt waren die Ergebnisse sogar ein wenig besser als im Durchschnitt der letzten Jahre.

 

+++ 08.07.2020 +++

Die Abschlussprüfungen laufen ohne pandemiebedingte Probleme. Es stehen zwar noch nicht längst nicht alle Ergebnisse fest, aber der erste Gesamteindruck ist, dass die Heimlernphase keinen außergewöhnlich (negativen) Einfluss genommen hat. Eine Auszubildende als Tischlerin hat sogar mit ihrem Gesellenstück den Preis beim Wettbewerb "Die gute Form" der Tischler-Innung des Kreises Neuwied gewonnen. Sie tritt im Herbst auf Landesebene in Trier an. 

 

+++ 25.06.2020 +++

Die Maßnahmeplanung ab Sommer 2020 ist abgeschlossen. Durch einige organisatorische Anpassungen sind wir in der Lage, keine Platzreduzierung vornehmen zu müssen und dennoch die Landesverordnung vollumfänglich umsetzen zu können. Dies geschieht durch eine Ausweitung der betrieblichen Phasen und durch die individuelle Umsetzung der hybriden Durchführungsform. In Präsenzform werden Arbeitserprobungen und Eignungsabklärungen durchgeführt. Dies gilt auch für die BvB mindestens bis zum Ende der Grundstufe. Bei den Ausbildungsmaßnahmen erfolgt dies mindestens in der Probezeit, während derLehrgänge und der Prüfungsvorbereitungen. Eine Komplettübersicht mit allen Terminen finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen.

 

+++ 29.05.2020 +++

Die Wiederaufnahme des Präsenzbetriebes läuft wie geplant. Nach den Prüfungsabgängern sind in dieser Woche die BvB-Teilnehmer gekommen. Ab dem 22.06.2020 sind dann wieder alle Teilnehmer an Bord. Durch unser Belegungsmanagement sind wir zudem in der Lage, die Platzkapazität aufrecht erhalten zu können, die Sie aus den vergangenen Jahren gewohnt sind. Für alle Neuaufnahmen stehen Präsenzplätze zur Verfügung. Unser Konzept, wie wir hybride Lernformen ermöglichen und durchführen, erhalten Sie in den kommenden Tagen.

 

+++ 7.5.2020+++

Die Landesverordnung Rheinland-Pfalz vom 6. Mai 2020 erlaubt die stufenweise Wiederaufnahme von Teilnehmern für das Berufsbildungswerk. Das Angebot zwischen Präsenzunterricht und digitalem Heimunterricht liegt im Ermessen der Einrichtung. Ein Wechsel zwischen Heimlernphase und Präsenzzeit ist möglich. 

Ab dem 2.6.2020 sind wieder Neuaufnahmen möglich. 

Wir werden mit den vulnerablen Personen sehr sorgfältig umgehen und mit Ärzten Rückssprache halten. Zu Teilnehmern, bei denen ein erhöhtes Risiko besteht, werden wir auch Rücksprache mit den Arbeitsagenturen halten. 

 

+++ 29.04.2020 +++

Vorbehaltlich der Genehmigung durch das Land Rheinland-Pfalz wird das Berufsbildungswerk am 11. Mai schrittweise seinen gewohnten Betrieb wieder aufnehmen. Zunächst werden die Auszubildenden wiederkommen, die im Sommer in die Abschlussprüfungen gehen. Im zweiten Schritt folgen die BvB-Teilnehmer, bei denen der Übergang in die Ausbildung ansteht. Neuaufnahmen werden ab Juni monatlich wie geplant in Präsenzform möglich sein.

 

+++ 14.04.2020 +++

Momentan ist uns nicht bekannt, ob wir den gewohnten Betrieb wieder zum 19.04.2020 aufnehmen dürfen. Die Heimlernphase gilt daher zunächst, gemäß dessen was uns bekannt ist, bis auf Weiteres. 

 

+++ 08.04.2020 Hochfahren des Betriebs im Berufsbildungswerk +++

 

Nicht nur in der Politik wird die Rücknahme von Einschränkungen diskutiert. Auch im BBW Neuwied werden erste Szenarien und daraus entstehende Anforderungen besprochen, um für ein Hochfahren des Betriebes gerüstet zu sein. Konkrete Termine und Vorgaben existieren noch nicht. Diese erwarten wir von dritter Stelle. Fest steht jedoch jetzt schon, dass es sich um eine komplexe Aufgabe handeln wird.

 

+++ 03.04.2020 Konzeption der Heimlernphase +++

 

Die Durchführung der Heimlernphase ist inzwischen ins Tagesgeschehen übergegangen.

Die Erfahrungen, die gesammelt wurden, sind in die Konzeption der Heimlernphase eingeflossen.

Die Themen reichen von Lernplanung bis Datenschutz und AZAV. Der Regionaldirektion, dem Regionalen Einkaufszentrum und der örtlichen Agentur für Arbeit wurde das Papier übermittelt.

Wir freuen uns, es Ihnen in den kommenden Tagen ebenfalls zuzusenden.

 

+++ 30.03.2020    Verschiebung der Abschluss- und Gesellenprüfungen +++
 

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) verschieben bundesweit die für April und Mai geplanten schriftlichen Abschlussprüfungen in den Sommer 2020.Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Abschluss- und Gesellenprüfungen der Handwerkskammer Koblenz inklusive Teile von gestreckten Prüfungen und Zwischenprüfungen sind bis vorerst 24. April 2020 abgesagt und werden verschoben. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass der "Prüfungsstopp" noch über den 24. April 2020 hinaus aufrechterhalten wird. Hier finden Sie die Informationen der Handwerkskammer Koblenz.  

 

 

+++ 26.03.2020    Lehr- und Lernpläne +++
 

Die Lehr- und Lernpläne wurden für alle Teilnehmer in allen Maßnahmen an die Agentur für Arbeit Neuwied versendet. Gerne senden wir Ihnen den Teil für Ihre Agentur zu. Sprechen Sie uns an.

 

 

+++ 25.03.2020  Infoportal für Teilnehmer +++
 

Neben den individuellen Absprachen durch die direkten Kontakte wurde eine Landingpage eingerichtet, auf der Teilnehmer grundlegende Informationen zur aktuellen Situation erhalten.

Sie erreichen die Seite über https://heinrich-haus.de/start-ausbildung/

Sie können sich dort gerne ebenfalls informieren und erhalten einen Überblick über allgemeingültige Informationen für die Teilnehmer.

 

 

+++ 24.03.2020  Finanzierung der Maßnahmen +++
 

Trotz aller Anstrengungen, Rehabilitationsleistungen unter ungewöhnlichen Umständen in bestmöglicher Qualität zu erbringen, sieht es aktuell so aus, dass die Finanzierung der Maßnahmen nach dem 31. März 2020 nicht gesichert ist. Dies hätte vor allem für die Teilnehmer fatale Folgen. Wir hoffen, dass die angedachten Gesetzesänderungen den Rehabilitationsbedarfen gerecht werden und die Finanzierung zu 100% bestehen bleibt.

 

 

+++ 23.03.2020      Lehr- und Lernpläne +++
 

Für die Kalenderwochen 13 und 14 wurden die Lehr- und Lernpläne erstellt. Die geplanten Kontakte zu den Teilnehmern wurden bis auf einige wenige Ausnahmen aufgenommen. Die ersten Aufgaben wurden erledigt und korrigiert. Neue Aufgaben wurden versendet.

 

 

+++ 20.03.2020      Kontakt zu den Teilnehmern +++
 

Die Kontaktdaten wurden nochmals aktualisiert. Damit ist die Zusammenarbeit in der Heimlernphase möglich.
Die Kontaktarten in der Heimlernphase bestehen aus Telefon-, E-Mail- und Briefkontakt. Der Kontakt über Videokonferenz ist im Aufbau.
Alle Teilnehmer wurden mit ersten Aufgaben aus Ausbildung und Berufsbildender Schule ausgestattet, damit zu Hause gearbeitet werden kann.
Der Kontakt findet täglich statt, einschließlich den Kontakten der jeweiligen Prozessverantwortlichen bzw. Bildungsbegleiter.

 

 

+++ 19.03.2020      Das BBW schließt nicht - Beginn der Heimlernphase +++

Als Berufsbildungswerk sind wir in eine Situation gekommen, in der wir den Betrieb in der bekannten Form nicht mehr aufrechterhalten konnten. Dies hätte für die Teilnehmer gravierende gesundheitliche Risiken bedeutet. Gleichzeitig hätten wir gegen behördliche Auflagen verstoßen.

Dennoch stellen wir den Betrieb des Berufsbildungswerkes nicht ein. Wir führen unsere Angebote in angepasster Form in Heimlernphasen durch. Die Heimlernphase gilt ab 19.3.2020 zunächst bis 19.04.2020.

 

BBW macht weiter

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und in „virtuellen Klassenzimmern“ besprochen werden.

 

Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus. Die AusbilderInnen nutzen verschiedene digitaleLern-, Trainings- und Coaching-Plattformen, um die Unterrichtsmaterialien und den Lernstoff zu den Teilnehmenden zu transportieren.  Zusätzlich werden Arbeitsmaterialien per Post versendet. Die Mitarbeitenden sind nach wie vor in den Einrichtungen vor Ort erreichbar und stehen den Jugendlichen telefonisch, per E-Mail oder via WhattsApp zur Seite. Fachdienste, wie Psychologen und Ärzte, sind ebenfalls weiter für die Jugendlichen da. Denn die individuellen Bedarfe müssen gerade jetzt weiter berücksichtigt und aufgefangen werden.  

Berufsbildungswerke erfüllen weiter ihren gesetzlichen Auftrag – junge Menschen mit Behinderungen fit für ihr späteres Berufsleben machen. Gerade jetzt in dieser Krise sind und bleiben BBW für sie wichtige Anlaufstellen.

 

Für konkrete Fragen ist das BBW Neuwied weiterhin erreichbar. 

 

 


November 2019
Tag der offenen Tür

 

Diginauten ebnen den Weg zur digitalen Teilhabe

Die zunehmende Digitalisierung geht einher mit modernen Technologien und sich daraus entwickelnden neuen Formen des Zusammenlebens, Lernens und Zusammenarbeitens. „Unser Ziel, für die Menschen im Heinrich-Haus echte Teilhabe an der sozialen Gemeinschaft und auch an der Arbeit zu erreichen, setzt deshalb mittlerweile die digitale Teilhabe voraus“, sagt Geschäftsführer Dirk Rein. Bei einem gut besuchten Empfang präsentierte nun am 23. November das Berufsbildungswerk (BBW) in Heimbach-Weis Projekte, die digitale Lern- und Erfahrungsräume schaffen, in denen sich Leistungsnehmer ausprobieren können. 

 

Weiterlesen (PDF)


November 2019
7. Berufswahlmesse in Bonn

 

Informative Gespräche auf der Bonner Berufswahlmesse

Am 19. November 2019 war das Berufsbildungswerk auf der 7. Berufswahlmesse in Bonn-Beuel vertreten. Zahlreiche Eltern und Schüler der LVR-Christophorus-Schule und der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel nutzten die Gelegenheit, mehr über die vielen Möglichkeiten der Ausbildung, der Berufsvorbereitung und des Wohnens zu erfahren.

Besonders freuen wir uns, dass zwei Auszubildende die eine Ausbildung zum Elektroniker absolvieren, das Standteam unterstützten und ein Projekt präsentierten.


November 2019

 

Maßnahmen und Termine 2020

In der Seitenübersicht unter „Rehamaßnahmen“ möchten wir Sie über das neue Maßnahmeangebot für 2020 und die jeweiligen Starttermine informieren. Die eM@w-Nummern sind noch vorläufig vergeben und durch den Operativen Service zu bestätigen.


Juli 2019

Neues Angebot

 

Fachpraktiker Service in sozialen Einrichtungen

In sozialen Einrichtungen werden nicht nur examinierte Fachkräfte gebraucht. Gerade im Service sind viele Aufgabe zu erledigen, die auch von Menschen mit Behinderungen gut geleistet werden können. Absolventen werden auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt.

 

Weiterlesen (PDF)

Beschreibung laut Berufenet

Durchführungskonzept im QLHB (PDF)


Juli 2019

Neues Angebot

 

Kaufmann im E-Commerce

Der Online-Handel ist inzwischen ein etablierter Vertriebsweg mit erheblichen Zuwachsraten. Als erfahrener Ausbildungsbetrieb stellen wir uns den Anforderungen der Digitalisierung und machen die Rehabilitanden fit in einem Beruf mit Perspektive in einer Branche mit Wachstum.

 

Weiterlesen (PDF)

Beschreibung laut Berufenet

Durchführungskonzept im QLHB (PDF)



Ansprechpartner


Ansprechpartner


Aktuelles

 

Reha-Maßnahmen

 

Das macht uns aus

 

Integration gelingt

 

Fragen, Lob & Kritik

 

Kontakte

 

 

 


So finden Sie uns

 

Heinrich-Haus gGmbH

Berufsbildungswerk
Stiftsstraße 1
56566 Neuwied


Google Maps

 

kundenservice-ba[at]heinrich-haus.de

 

 

3