Heinrich-Haus, Neuwied

BBW Neuwied - Aktuelles

Berufliche Rehabilitation in Corona-Zeiten


Infos zur aktuellen Situation

+++ 11.01.2021 +++

 Mit dem heutigen Tag tritt die Fünfzehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft. Sie gilt bis zum 31. Januar. Die bestehenden Regelungen wurden verlängert und in Teilen sogar verschärft.

Für das Berufsbildungswerk bedeutet dies, dass wir die Heimlernphase für alle Maßnahmen bis zum Monatsende verlängern. Für Teilnehmer, bei denen im Januar die Prüfungen anstehen, gibt es Ausnahmen, die uns der Verordnungsgeber einräumt. Für sie sind Präsenzphasen unter eng gefassten Bestimmungen möglich. Die Kammern halten an den genannten Prüfungsterminen fest. Insofern gehen wir von dem üblichen Prüfungsablauf aus, unter Beachtung der besonderen Durchführungsmöglichkeiten.

 

+++ 16.12.2020 +++

Entsprechend der Landesverordnung befinden sich die Rehabilitanden ab dem 16. Dezember in der Heimlernphase. Wir planen diese bis zum 15. Januar und orientieren uns damit an der Regelung, die für unsere Berufsschule gilt. Der zweite Grund ist organisatorischer Art. Wir müssten den Rehabilitanden Informationen zur Wiederanreise, bzw. zur Verlängerung der Heimlernphase, zu einem Zeitpunkt geben, an dem wir vermutlich noch keine verbindliche Aussage vom Land RLP haben.

Für die Rehabilitanden, die im Januar in die Prüfungen gehen, haben wir individuelle Absprachen getroffen. Die Kammern halten zurzeit an den geplanten Prüfungsterminen fest.
Einige wenige Teilnehmer wollen oder können aus privaten Gründen nicht nach Hause fahren. Für diese halten wir Wohn- und Freizeitangebote vor.
Die Rehabilitanden in Maßnahmen zur Arbeitserprobung oder Eignungsabklärung werden diese planmäßig am 18. Dezember abschließen. Gleiches gilt für BvB-Teilnehmer in der Eingangsanalyse.

Wir wünschen Ihnen und den Menschen die Ihnen nahestehen ein erholsames Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Bleiben Sie gesund!

 

+++ 25.08.2020 +++

Aufgrund der besonderen Umstände ist es nach Rücksprache mit den für uns zusätndigen Kammern auch noch nach dem 30. September möglich, neue Ausbildungsverträge eintragen zu lassen, da Vorerfahrungen in einem größeren Umfang anerkannt werden können. Dazu gehören auch berufsspezifische Zeiten aus der BvB-Förderstufe oder der BvB-Übergangsqualifizierung. Eine Terminverschiebung der künftigen Abschlussprüfung um ein halbes Jahr ist nicht damit verbunden. Da diese Öffnung immer die Prüfung des Einzelfalls erfordert, sprechen Sie uns an, damit wir die Möglichkeiten vorab klären. 
Ebenfalls können wir Ihnen zusichern, dass in allen Ausbildungsgängen die Teilnahme in Präsenzform grundsätzlich unbefristet auf Dauer möglich ist. Besonders im gewerblich-technischen Bereich bestehen auch in diesen Zeiten gute Partnerschaften mit Kooperationsbetrieben, die als VAmB-Partner aktuell zur Verfügung stehen. 

 

+++ 24.08.2020 +++

Wie im Frühjahr geplant, sind wir zu Beginn des Ausbildungsjahres in der Lage, alle Maßnahmen in Präsenzform durchzuführen. Arbeitserprobungen und Eignungsabklärungen werden komplett in Präsenzform durchgeführt. Bei BvB-Maßnahmen ist dies mindestens bis zum Ende der Grundstufe gesichert. Bei Ausbildungsmaßnahmen geschieht dies mindestens bis zum Ende der Probezeit, bei Lehrgängen und bei Prüfungsvorbereitungen. Unser Ziel ist es, Heimlernphasen nur dann durchzuführen, wenn dies aus individuellen oder Verordnungsgründen sinnvoll bzw. erforderlich ist. Es stehen ausreichend Platzkapazitäten zur Verfügung, sodass wir auf Heimlernphasen aus organisatorischen Gründen verzichten können.

 

+++ 14.08.2020 +++

Mit den zu Ende gehenden rheinland-pfälzischen Sommerferien startet das Berufsbildungswerk in das neue Ausbildungsjahr. Auch die neuen Teilnehmer bringen ein gutes Verständnis für das mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Hygienekonzept mit und halten sich daran. Zu Beginn einer Maßnahme kümmern wir uns besonders um die Teilnehmer, die ihren Urlaub in Risikogebieten verbracht haben.

 

+++ 31.07.2020 +++

Die Abschlussprüfungen in den Ausbildungsberufen sind alle beendet und die Prüfungsergebnisse konnten bekannt gegeben werden. Die Heimlernphase im Frühjahr hatte keine negativen Folgen auf die Prüfungsergebnisse. Insgesamt waren die Ergebnisse sogar ein wenig besser als im Durchschnitt der letzten Jahre.

 

+++ 08.07.2020 +++

Die Abschlussprüfungen laufen ohne pandemiebedingte Probleme. Es stehen zwar noch nicht längst nicht alle Ergebnisse fest, aber der erste Gesamteindruck ist, dass die Heimlernphase keinen außergewöhnlich (negativen) Einfluss genommen hat. Eine Auszubildende als Tischlerin hat sogar mit ihrem Gesellenstück den Preis beim Wettbewerb "Die gute Form" der Tischler-Innung des Kreises Neuwied gewonnen. Sie tritt im Herbst auf Landesebene in Trier an. 

 

+++ 25.06.2020 +++

Die Maßnahmeplanung ab Sommer 2020 ist abgeschlossen. Durch einige organisatorische Anpassungen sind wir in der Lage, keine Platzreduzierung vornehmen zu müssen und dennoch die Landesverordnung vollumfänglich umsetzen zu können. Dies geschieht durch eine Ausweitung der betrieblichen Phasen und durch die individuelle Umsetzung der hybriden Durchführungsform. In Präsenzform werden Arbeitserprobungen und Eignungsabklärungen durchgeführt. Dies gilt auch für die BvB mindestens bis zum Ende der Grundstufe. Bei den Ausbildungsmaßnahmen erfolgt dies mindestens in der Probezeit, während derLehrgänge und der Prüfungsvorbereitungen. Eine Komplettübersicht mit allen Terminen finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen.

 

+++ 29.05.2020 +++

Die Wiederaufnahme des Präsenzbetriebes läuft wie geplant. Nach den Prüfungsabgängern sind in dieser Woche die BvB-Teilnehmer gekommen. Ab dem 22.06.2020 sind dann wieder alle Teilnehmer an Bord. Durch unser Belegungsmanagement sind wir zudem in der Lage, die Platzkapazität aufrecht erhalten zu können, die Sie aus den vergangenen Jahren gewohnt sind. Für alle Neuaufnahmen stehen Präsenzplätze zur Verfügung. Unser Konzept, wie wir hybride Lernformen ermöglichen und durchführen, erhalten Sie in den kommenden Tagen.

 

 

News aus dem Berufsbildungswerk

Der erste digitale Tag der offenen Tür im Berufsbildungswerk Neuwied war ein voller Erfolg. Das Heinrich-Haus informierte umfassend über das Angebot im BBW durch Videos, 360-Grad-Scans und Livechats. 

Hier finden Sie den aktuellen Pressebericht zum Downloaden.  

 

BBW macht weiter

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und in „virtuellen Klassenzimmern“ besprochen werden.

 

Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus. Die AusbilderInnen nutzen verschiedene digitaleLern-, Trainings- und Coaching-Plattformen, um die Unterrichtsmaterialien und den Lernstoff zu den Teilnehmenden zu transportieren.  Zusätzlich werden Arbeitsmaterialien per Post versendet. Die Mitarbeitenden sind nach wie vor in den Einrichtungen vor Ort erreichbar und stehen den Jugendlichen telefonisch, per E-Mail oder via WhattsApp zur Seite. Fachdienste, wie Psychologen und Ärzte, sind ebenfalls weiter für die Jugendlichen da. Denn die individuellen Bedarfe müssen gerade jetzt weiter berücksichtigt und aufgefangen werden.  

Berufsbildungswerke erfüllen weiter ihren gesetzlichen Auftrag – junge Menschen mit Behinderungen fit für ihr späteres Berufsleben machen. Gerade jetzt in dieser Krise sind und bleiben BBW für sie wichtige Anlaufstellen.

 

Für konkrete Fragen ist das BBW Neuwied weiterhin erreichbar. 

 

 


November 2019
Tag der offenen Tür

 

Diginauten ebnen den Weg zur digitalen Teilhabe

Die zunehmende Digitalisierung geht einher mit modernen Technologien und sich daraus entwickelnden neuen Formen des Zusammenlebens, Lernens und Zusammenarbeitens. „Unser Ziel, für die Menschen im Heinrich-Haus echte Teilhabe an der sozialen Gemeinschaft und auch an der Arbeit zu erreichen, setzt deshalb mittlerweile die digitale Teilhabe voraus“, sagt Geschäftsführer Dirk Rein. Bei einem gut besuchten Empfang präsentierte nun am 23. November das Berufsbildungswerk (BBW) in Heimbach-Weis Projekte, die digitale Lern- und Erfahrungsräume schaffen, in denen sich Leistungsnehmer ausprobieren können. 

 

Weiterlesen (PDF)


November 2019
7. Berufswahlmesse in Bonn

 

Informative Gespräche auf der Bonner Berufswahlmesse

Am 19. November 2019 war das Berufsbildungswerk auf der 7. Berufswahlmesse in Bonn-Beuel vertreten. Zahlreiche Eltern und Schüler der LVR-Christophorus-Schule und der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel nutzten die Gelegenheit, mehr über die vielen Möglichkeiten der Ausbildung, der Berufsvorbereitung und des Wohnens zu erfahren.

Besonders freuen wir uns, dass zwei Auszubildende die eine Ausbildung zum Elektroniker absolvieren, das Standteam unterstützten und ein Projekt präsentierten.


November 2019

 

Maßnahmen und Termine 2020

In der Seitenübersicht unter „Rehamaßnahmen“ möchten wir Sie über das neue Maßnahmeangebot für 2020 und die jeweiligen Starttermine informieren. Die eM@w-Nummern sind noch vorläufig vergeben und durch den Operativen Service zu bestätigen.


Juli 2019

Neues Angebot

 

Fachpraktiker Service in sozialen Einrichtungen

In sozialen Einrichtungen werden nicht nur examinierte Fachkräfte gebraucht. Gerade im Service sind viele Aufgabe zu erledigen, die auch von Menschen mit Behinderungen gut geleistet werden können. Absolventen werden auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt.

 

Weiterlesen (PDF)

Beschreibung laut Berufenet

Durchführungskonzept im QLHB (PDF)


Juli 2019

Neues Angebot

 

Kaufmann im E-Commerce

Der Online-Handel ist inzwischen ein etablierter Vertriebsweg mit erheblichen Zuwachsraten. Als erfahrener Ausbildungsbetrieb stellen wir uns den Anforderungen der Digitalisierung und machen die Rehabilitanden fit in einem Beruf mit Perspektive in einer Branche mit Wachstum.

 

Weiterlesen (PDF)

Beschreibung laut Berufenet

Durchführungskonzept im QLHB (PDF)



Ansprechpartner


Ansprechpartner


Aktuelles

 

Reha-Maßnahmen

 

Das macht uns aus

 

Integration gelingt

 

Fragen, Lob & Kritik

 

Kontakte

 

 

 


So finden Sie uns

 

Heinrich-Haus gGmbH

Berufsbildungswerk
Stiftsstraße 1
56566 Neuwied


Google Maps

 

kundenservice-ba[at]heinrich-haus.de

 

 

3