Heinrich-Haus, Neuwied

So sehen die stolzen Teilnehmer aus, die dazu beigetragen haben, dass die BBS Heinrich-Haus nun BNE-Schule ist. Mit zum Team in der Berufsschule gehörten die Schüler der BF 1 Wirtschaft um Klassenlehrerin Tanja Hünermann, die Schüler Robin Rasmussen und Daniel Krumscheid, die verantwortliche Lehrerin Margit Beckmann (2.v.r.), und Schulleiter Heinz Schüller (rechts). Jens Feith (Mitte) überreichte im Auftrag des Bildungsministeriums die entsprechende Urkunde.

Berufsschule wird erneut ausgezeichnet und BNE-Schule

Bei dem diesjährigen Sommerfest der Berufsschule des Heinrich-Hauses standen nicht nur Spaß und das große Fußball-Turnier im Vordergrund, sondern die Verleihung des Titels BNE-Schule. Damit gehört die BBS Heinrich-Haus zum Netzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE).

 

Für die Auszeichnung kam extra Jens Feith vom Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz nach Neuwied und überreichte begleitet durch großen Beifall die entsprechende Urkunde direkt an die Schüler, Lehrer und Schulleiter Heinz Schüller. „Es ist super, was an der BBS Heinrich-Haus alles auf die Beine gestellt wird“, sagte Feith. In vielen Projekten spiele das Thema nachhaltige Entwicklung eine große Rolle. So gehöre die BBS Heinrich-Haus beispielsweise bereits zur Gemeinschaft der Fairtrade Schools. Er sei immer wieder beeindruckt wie intensiv und kontinuierlich an der BBS Heinrich-Haus Projektarbeit betrieben werde. „Da können sich andere Schulen eine Scheibe von abschneiden“, so Jens Feith.

 

Solche Ehrungen wie auch die Veranstaltung von Projekttagen zu Themen wie „Zu gut für die Tonne“ oder die Mitgliedschaft in Netzwerken wie „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sind unter anderem Kriterien, um als BNE-Schule zertifiziert und in das entsprechende Netzwerk aufgenommen zu werden.

 

Umweltschutz und Armutsbekämpfung werden als Themen für alle Schüler begreifbarer. Kein Wunder also, dass auch die fünf Schüler der Klasse „Berufsfachschule Wirtschaft BF1“ gern und sichtlich stolz mit auf die Bühne kamen, um die Auszeichnung gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Margit Beckmann und Tanja Hünermann entgegen zu nehmen. Ein Jahr lang haben sich die Teilnehmer intensiv auf diese Ehrung vorbereitet, haben in den Pausen einen Schulkiosk mit Fairtrade-Produkten organisiert. Und sie sind sich auch ganz sicher, dass jeder etwas dazu beitragen kann, die Welt zu verbessern, die Welt zu retten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie gern von uns.

 

 

Ansprechpartner


Termine

[

März 2019

MoDiMiDoFrSaSo
25 26 2728123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 4MB)

Download