Heinrich-Haus, Neuwied

Heinrich-Haus: Dirk Rein vervollständigt Dreierspitze

Seit Anfang April hat die Geschäftsführung des Heinrich-Hauses Verstärkung: Dirk Rein übernimmt als neuer Geschäftsführer den Bereich Ausbildung, Arbeit & Beschäftigung von Ingmar Hannappel, der in den Ruhestand geht. Zuvor leitete der 1970 in Cochem geborene Dirk Rein 15 Jahre lang die Caritas Werkstätten St. Johannes in Mayen und ist somit bestens gerüstet, die aus seiner Sicht großen Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Heinrich-Hauses anzugehen.

 

Dabei freut er sich insbesondere auf die Zusammenarbeit in der Dreierspitze mit Erwin Waider, Sprecher der Geschäftsführung und zuständig für die Bereiche Schulische Bildung, Medizinisch-Therapeutische Dienste sowie die kaufmännischen Themen, und Andreas Rieß, der seit Oktober vergangenen Jahres den Bereich Personenzentrierte Dienstleistungen & Wohnen sowie das Case Management verantwortet. „Ich bin überzeugt von dem Ansatz, dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile. Von daher bin ich mir sicher, dass sich unsere unterschiedlichen Talente multiplizieren werden und sie zum Wohl unserer Klienten und Mitarbeitenden, der Heinrich-Haus gGmbH und der Region Wirkung zeigen“, sagt Dirk Rein.

 

„Zusammen gehen wir kraftvoll, dynamisch und gut gerüstet in die Zukunft, um unseren Klienten individuelle gute Dienstleistungen mit Herz und Verstand zu bieten. Als Dreierteam eröffnen wir jedem unserer Bereiche beste Perspektiven und erschließen weitere Wachstumsmöglichkeiten“, erklärt Erwin Waider. Er ist bereits seit 1996 für das Heinrich-Haus tätig und hat es nicht nur in die heutige Form der gGmbH geführt, sondern vor allem auch die Entwicklung hin zu personenzentrierten Angeboten geprägt, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht.

 

Weitere Informationen erhalten Sie gern von uns.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartnerin Sabine Schmitz.

Termine

[

April 2018

MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
910111213 14 15
16171819202122
23242526272829
30123456

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 4MB)

Download