Heinrich-Haus, Neuwied

Case Management

Case Management – bedarfsgerechte Unterstützung

Im Sinne unseres Leitbildes „Im Mittelpunkt der Mensch“ erfolgt unsere Betreuung nach den Prinzipien des Case Managements (auch Fall Management). Diese zielt auf eine bedarfsgerechte und passgenaue Unterstützung ab. Im Heinrich-Haus ist jeder Mensch ein „Einzelfall“, dessen persönliche Situation und Anforderungen ganz individuell betrachtet werden. Der Case Manager ist auch Ansprechpartner für Angehörige, gesetzliche Betreuer und Kostenträger.

 

Deshalb beginnt Ihr Weg im Heinrich-Haus auch bei Ihrem persönlichen Case Manager, der Ihren Bedarf klärt, ein entsprechendes „Paket“ für Sie schnürt und bei der Umsetzung der geplanten Leistungen hilft. Ganz wichtig: Ihr Case Manager unterstützt Sie vor allem auch bei der Durchsetzung von notwendigen Hilfen. Ihr Case Manager ist Ansprechpartner in allen Fragen, die die Organisation, die Erbringung und die Qualität von Dienstleistungen für den Einzelnen betreffen.

 

Auch wer mehrere Angebote des Heinrich-Hauses in Anspruch nimmt (z. B. Ausbildung, Beschäftigung, Wohnen und medizinische oder therapeutische Angebote) hat einen einzigen, übergreifenden Case Manager, der alle Angelegenheiten koordiniert und organisiert.

Unsere Leistungen:

  • Bedarfsfeststellung: Unter Verwendung standardisierter Verfahren und festgelegter Formen wird der Unterstützungsbedarf des Einzelnen erfasst und hinsichtlich der Art und des Umfanges genau festgehalten.
  • Die notwendige materielle Unterstützung wird zusammen mit dem Klienten und den Kostenträgern (z.B. Agentur für Arbeit, Sozialämter, Krankenkassen , Rentenversicherung etc.) vereinbart (z.B. in Form eine persönlichen Budgets)
  • Die notwendigen Leistungen werden im sozialen Umfeld organisiert und beauftragt.
  • Die Leistungserbringung wird durch den Klienten und den Case Manger kontrolliert und dokumentiert.

Durch die Bedarfserfassung und Beschreibung mittels der „Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF)“, einem durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelten Beschreibungsrahmen, wird es außerdem möglich, die notwendigen Unterstützungs- und Assistenzleistungen, aber auch die zur Verfügung stehenden Ressourcen transparent bzw. verfügbar zu machen.

 

Im Heinrich-Haus arbeiten momentan 40 Case Manager, die nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) zertifziert sind.

 

Ergänzt wird das Case Management dabei durch beratende Fachkräfte aus Medizin, Therapie und Psychologie sowie durch Fachkräfte und Gebärdensprachdolmetscher für Menschen mit Hörbehinderungen.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartnerin Carolin Schwickert.

weitere Themen

Wohnen & Leben

Wohnen

Wir schaffen für jeden ein Zuhause.

Mehr erfahren

Bildung & Arbeit

Berufliche Bildung

Gezielt den passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz finden.

Mehr erfahren