Heinrich-Haus, Neuwied

Unterstützte Beschäftigung

Schritt für Schritt ins Arbeitsleben

Jeder hat ein Recht auf Arbeit. Doch die Situation auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ist für Jugendliche und Erwachsene mit einer Lern- oder geistigen Behinderung und Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung nicht immer gerecht. Das möchten wir ändern! 

 

Wir machen Sie fit für das Arbeitsleben und unterstützen Sie bei der Eingliederung in das Berufsleben. Ziel der Unterstützten Beschäftigungist die Integration von Menschen mit Behinderung in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die Vorbereitung:

Sie brauchen besondere Unterstützung bei der Bestimmung Ihrer persönlichen Fähigkeiten? Sie sind unsicher, welcher Job richtig für Sie ist? Sie haben Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung abgebrochen? In unseren Einrichtungen helfen wir Ihnen bei der Auswahl und Eingliederung in einen Betrieb. Dieses Angebot kann bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Die Orientierungsphase:

In einer achtwöchigen Orientierungsphase bereiten wir Sie auf die Arbeit in einem Betrieb vor. Gemeinsam stellen wir Ihre Fähigkeiten und Ihr Können fest. Nach Möglichkeit binden wir auch Ihr persönliches Umfeld, wie Eltern und Freunde, in den Prozess mit ein. Durch Betriebserkundungen, Projektwochen und Praktika finden Sie den für Sie passenden Arbeitsplatz. Unsere Fachleute betreuen Sie und besuchen Sie regelmäßig im Betrieb.

Der Einstieg ins Berufsleben:

Sobald ein geeigneter Betrieb gefunden wurde, startet die Qualifizierung. Ein individueller Arbeits- und Qualifizierungsplan ist Arbeitsgrundlage während der gesamten Laufzeit der Maßnahme. Unsere Fachleute besuchen Sie weiterhin regelmäßig am Arbeitsplatz und unterstützen Sie durch Projekttage. Dann erfolgt die Qualifizierungsphase in einem Erprobungsbetrieb. Hier arbeiten Sie unter realen Arbeitsbedingungen mit anderen Kollegen zusammen. Unsere Betreuung umfasst dabei regelmäßige Besuche am Arbeitsplatz, die Ausarbeitung von Einsatzplänen, Konfliktgespräche und Projekttage.

Eine Stelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt :

Zum Abschluss der Maßnahmen können Sie selbstständig auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten.

Ansprechpartner


Weitere Themen

Wohnen & Leben

Wohnen

Wohnen mit Pflege, Assistenz, Schule und Ausbildung je nach Bedarf.

Mehr erfahren