Heinrich-Haus, Neuwied

Förderverin der Christiane-Herzog-Schule erhält Spende

Als Ganztagsschule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung ist die Christiane-Herzog-Schule ein wichtiger Teil des Heinrich-Hauses. Beim Sommerfest am 8. September nahm der Förderverein der Schule mit großer Freude eine Spende von Markus Linnenbaum in Höhe von 500 Euro entgegen.

Markus Linnenbaum hat hierfür ganz persönliche Gründe: Seine Familie ist tief mit der Josefs-Gesellschaft (JG) verbunden, die auch Träger des Heinrich-Hauses ist. Seine Eltern waren in den JG-Einrichtungen Josefsheim Bigge und Benediktushof Maria Veen, er selbst auch in Maria Veen. Seine Tochter Marie-Sophie besucht die Christiane-Herzog-Schule in Neuwied und wohnt im Internat. Sie ist damit sozusagen die dritte Generation in der JG.

 

Um die Therapie ihrer sensomotorischen Störung zu fördern, hat Linnenbaum bei sich in Rheine zunächst einen Hasen, dann einen Hund, später Hühner und Bienen angeschafft. So entstand ein kleiner Bauernhof, bei dem Marie-Sophie an den Wochenenden mit viel Freude und Herzblut mithilft. An seinem Hofautomaten in Rheine verkauft Linnenbaum dann die entstandenen Produkte, darunter Honig und Honiglikör. Ein Teil der Erlöse kommt durch die großzügige Spende nun der Schule seiner Tochter zugute. Der Förderverein bedankt sich herzlich dafür!

Ansprechpartner


Termine

[

Oktober 2019

MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 1MB)

Download