Heinrich-Haus, Neuwied

Gemeinsam stark für junge Menschen mit Behinderung

Erfolgreiche Kooperation zwischen Autohaus Wahl Rheinland GmbH & Co. KG und Heinrich-Haus gGmbH

 

26 junge Menschen erlernen derzeit bei fit & flink – Die Autowerkstatt, hinter der das Heinrich-Haus steht, den Beruf des Kfz-Mechatronikers oder Fachpraktikers für Kfz-Mechatronik. Für die praktische Ausbildung der Menschen mit Behinderung bietet die modern eingerichtete Werkstatt alle Möglichkeiten, um sie fit für den ersten Arbeitsmarkt zu machen. Doch ohne Kooperationspartner, bei denen die Azubis im Rahmen von Praktika die reale Arbeitswelt erleben können, ist erfolgreiche Inklusion kaum möglich. Viele Unternehmen scheuen eine Zusammenarbeit, weil sie sich nicht vorstellen können, wie Menschen mit Behinderung bei ihnen tätig werden können. Sie denken sofort an schwerst körperlich und geistig behinderte Menschen. Dabei haben beispielsweise einige Azubis bei uns angefangen, weil sie Schwierigkeiten beim Lernen des theoretischen Stoffes haben. Sie sind körperlich voll belastbar und können durch unsere intensive Betreuung die Defizite so ausgleichen, dass sie den praktischen Job genauso gut wie Lehrlinge anderer Werkstätten erledigen können“, erklärt Michael Jablonski, Kfz-Meister und Ausbilder bei fit & flink.  



Hier gilt es, Aufklärungsarbeit zu leisten und am besten funktioniert diese, wenn die Azubis für eine Zeit in Unternehmen der Region tätig sind. „Dann sehen die Betriebe, wie sie arbeiten und ins Team passen und es entsteht ein ganz anderes Miteinander“, so  Jablonski. Diese Erfahrung machte auch Christoph Breitengraser, Serviceleiter des Renault Autohauses der Wahl-Group in Koblenz.  Die Kooperation mit  fit & flink läuft nun schon seit vier Jahren.  Derzeit absolvieren zwei Auszubildende zum Kfz-Fachpraktiker ein dreimonatiges Praktikum in der Werkstatt. „Ich schätze die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Ausbildern und Betreuern“ betont Breitengraser. Einmal in der Woche besucht Michael Jablonski seine Schützlinge vor Ort.  „Besondere Situationen wie z. B. benötigte Ruhepausen werden im Vorfeld abgeklärt. Aber ansonsten machen wir keine Unterschiede zu anderen Auszubildenden. Die Jungs sollen hier voll integriert werden.“  ist man sich einig. Aus diesem Grund  müssen die Auszubildenden auch ein Bewerbungsschreiben verfassen und sich der Situation eines Vorstellungsgespräches stellen. „Bisher haben wir nur positive Erfahrungen gemacht. Ein großes Lob geht an unser Werkstattteam, das die Jungs direkt integriert und die jeweiligen Eigenarten einfach annimmt. Das ist nicht immer selbstverständlich“,  hebt Breitengraser hervor. Umso mehr freut es ihn, dass die beiden Auszubildenden aus dem Heinrich-Haus inzwischen vollwertige Mitglieder im Werkstattteam sind und sich dort richtig wohlfühlen. „Von dieser Kooperation profitieren beide Seiten, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels“ wie Michael Jablonski feststellt.  

 

Die positiven Erfahrungen in Koblenz führen jetzt dazu, dass die Kooperation mit der Wahl Group  sogar noch ausgebaut wird: Ab dem 18.05.2020 bietet das auch das Renault Autohaus der Wahl-Group in Wiesbaden weiteren Praktikumsplatz für einen Teilnehmer aus dem Heinrich-Haus an. 

 

Für Fragen zur Ausbildung oder Kooperation mit fit & flink – Die Autowerkstatt stehen Stefan Kring, Leiter des Bereichs Mobilität oder Michael Jablonski, Ausbilder bei fit & flink,  gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner


Termine

[

September 2020

MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 1MB)

Download
3