Heinrich-Haus, Neuwied

Zehn Jahre gelebte Inklusion

CAP-Markt in St. Katharinen feiert 10-jähriges Bestehen mit großem Fest. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten hier Hand in Hand.

Was vor zehn Jahren eine echte Neuheit in St. Katharinen war, ist längst zu einer festen Größe in der Gemeinde geworden: Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten im CAP-Markt Hand in Hand. Das zehnjährige Bestehen des Marktes feierte das Heinrich-Haus als Träger des Marktes jetzt gemeinsam mit vielen Besucherinnen und Besuchern. Dabei hatten sich Gunnar Clemens, Leiter der Heinrich-Haus Werkstatt in St. Katharinen, und Monika Belzer-Leven, Marktleitung CAP-Markt, gemeinsam mit ihrem Team etwas ganz Besonderes ausgedacht: Neben zahlreichen Rabatt-Aktionen, Aktionsständen für die Kinder und Verköstigungsständen von Anbietern aus der Region luden sie einige Vertreter aus der Gemeinde ein, ehrenamtlich ein „Praktikum“ im CAP-Markt zu absolvieren. Maria Zimmermann und Robert Frings aus dem Gemeinderat, Beigeordneter Hans Robert Pütz und der 1. Beigeordnete Hans-Josef Weißenfels packten ebenso kräftig mit an wie Frank Becker, designierter Verbandsbürgermeister der VG Linz. „Es ist uns wichtig, dass wir in der Gemeinde verankert sind“, so Clemens. „Wir wollen mit den Menschen arbeiten und für die Menschen da sein.“

Dass es im Markt – wie in jedem anderen Supermarkt auch – jede Menge zu tun gibt, merkten auch die ehrenamtlichen „Praktikanten“ schnell. Ob beim Kassieren oder Sortieren der Waren: der Rollentausch machte den Beteiligten Kommunalpolitikern großen Spaß, war aber auch durchaus herausfordernd.

Im Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre ist Gunnar Clemens stolz darauf, dass sein Team sich nicht nur auf dem freien Marlt behaupten, sondern auch erheblich weiterentwickeln konnte. Aktuell arbeiten 24 Leistungsnehmerinnen und Leistungsnehmer des Heinrich-Hauses sowie 8 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im CAP-Markt. Im Laufe der Zeit haben hier schon über 60 Menschen mit Behinderungen die Gelegenheit bekommen, sich im Arbeitsalltag auszuprobieren und weiter zu entwickeln. Immer wieder schaffen einige Werkstattbeschäftigte auch den Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt. Weiterbildung und persönliche Entwicklung in einem geschützten Umfeld bei gleichzeitig hervorragendem Service für den Kunden – das soll auch in den kommenden Jahren das Leitmotiv im CAP-Markt sein.

 


Termine

[

Dezember 2022

MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 1MB)

Download