Heinrich-Haus, Neuwied

Zukunftschancen sichern - Kurs qualifiziert in Altenhilfe

Im Heinrich-Haus startet am 1. Juli 2020 ein neuer Kurs, in dem bis zu 15 Frauen und Männer eine Qualifizierung in der Altenhilfe erhalten. Er richtet sich an alle, die arbeitslos sind oder eine neue berufliche Perspektive suchen. Bei der Bildungsmaßnahme werden Kenntnisse in Gesundheits- und Krankheitslehre, aber auch Grundlagen aus den Bereichen Hauswirtschaft und Ernährung vermittelt.

 

Die Qualifizierung dauert zwölf Monate und bietet einen umfassenden Einblick in das Berufsfeld Altenhilfe sowie den Berufsalltag der Pflege. Wichtigstes Ziel ist es, die Teilnehmer für die Ausbildung zum Altenpflegehelfer fit zu machen, sodass sie später als Hilfskraft oder Assistenz in der Pflege arbeiten können. Altenpflegehelfer unterstützen hilfe-, pflegebedürftige und ältere Menschen in stationären Einrichtungen oder zu Hause bei der Bewältigung ihres Alltags und ermöglichen ihnen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

 

Die Übernahmechancen im Anschluss an die Ausbildung sind sehr gut, der Bedarf an gut ausgebildeten und motivierten Pflegekräften ist schließlich groß. „Fast die Hälfte unserer ehemaligen Teilnehmer arbeitet mittlerweile in Bereichen der Alten- und Behindertenhilfe oder hat diesbezüglich eine Ausbildung begonnen“, sagt Siegbert Esser, Leiter des Projekts im Heinrich-Haus.

 

Die Qualifizierung erfolgt im Bereich der unterstützenden Dienstleistungen und umfasst Kenntnisse in pflegerischer Kompetenz, aber auch in Hauswirtschaft und Ernährung. Themen wie „Beschäftigung und Betreuung älterer Menschen“ sowie „Demenzkranke verstehen und begleiten“ runden den Lehrplan ab. Theorie und Praxis sind eng miteinander verzahnt, was einen großen Vorteil für alle Beteiligten darstellt. Die praktischen Einsätze erfolgen vor allem in Pflege- und Senioreneinrichtungen, in denen die Kursteilnehmer die Betreuungs- und Lebensqualität der Bewohner verbessern. Am Ende der Qualifizierung erhalten alle Teilnehmer ein anerkanntes Zertifikat, das dazu berechtigt, eine einjährige Ausbildung zum Alten- oder Krankenpflegehelfer aufzunehmen.

 

Gut zu wissen: Der Kurs „Qualifizierung in der Altenpflege“ wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Jobcenters Neuwied gefördert. 

 

Gerne beraten Siegbert Esser und Stefan Saftig vom Heinrich-Haus auch persönlich, telefonisch oder per Mail. Bei ihnen sind auch detaillierte Informationen zum Unterrichtsablauf und zum praktischen Einsatz erhältlich.

 

Kontakt:

Siegbert Esser: Telefon: 02622 892-4280, E-Mail: siegbert.esser@bbw-neuwied.de

Stefan Saftig:    Telefon: 02622 892-4429, E-Mail: stefan.saftig@heinrich-haus.de

 

Ansprechpartner


Termine

[

September 2020

MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234

weitere Themen

Imagebroschüre Heinrich-Haus
(PDF | 1MB)

Download
3